16 51.21597329999999 6.841401099999985 1 0 4000 1 http://magazin.nexilio.de 300

ADOBE Creative Cloud

ADOBE stellt die CREATIVE SUITE ein, die seit der Erstausgabe die wichtigsten Programme für Grafiker, Cutter und weitere Kreative in gebündelter Form und je nach Bedarf angeboten hat. Seit der CS1 hat sich die Angebotspalette und der Funktionsumfang enorm erweitert, sodass nach der CS6-Version aufgrund der mittlerweile verfügbaren kreativen wie technischen Möglichkeiten anscheinend ein neuer Meilenstein gesetzt werden musste.

Anstelle der CS7 ist nun seit Herbst 2013 die CREATIVE CLOUD (CC) im Einsatz und damit auch ein ganz neues Geschäftsmodell. Die Vollversionen der Programme liegen nun nicht mehr in Form einer einmalig erworbenen Lizenz auf einem Datenträger vor, sondern stehen als Download im Netz bereit. Das ist nicht neu, schließlich verfahren andere Software-Riesen mit ihren Produkten seit Jahren auf ähnliche Weise. ADOBE jedoch stellt die Software nur noch als Monats- und Jahres-Abos zur Verfügung. Dies verursacht beim Benutzer laufende Kosten und beschert damit dem Hersteller stetige Einnahmen. Sicherlich wird hier die uneingeschränkte Markthoheit gnadenlos ausgenutzt, um die Nutzer an die Kette zu legen, was definitiv ärgerlich ist!

Von diesem Ärgernis abgesehen allerdings birgt die CREATIVE CLOUD nun für jeden Kunden die enorme Bandbreite an Software für Publishing, Webdesign, Ton und Film sowie ergänzende Tools beispielsweise für Layouts, Schriften, Portfolios und, für Kunden und Kreativteams besonders interessant, die Möglichkeit von Echtzeitkorrekturen ohne zusätzliche Software-Installation. Der Kunde kann dadurch mit dem Kreativen zusammen die Änderungen direkt von seinem Rechner aus betrachten, prüfen und bearbeiten– und so das Optimum an zeitlicher und gestalterischer Effizienz erzielen.

Des Weiteren garantiert das Abonnement immer die jeweils aktuellsten Software-Versionen. Über Updates wird der Nutzer zeitnah informiert, und mit jedem Update werden neben Leistungsverbesserungen auch neue Funktionen hinzugefügt. Zusätzlich wird mit ABODE TV noch eine Plattform mit hilfreichen Lehr-Videos zur Verfügung gestellt, in denen neue Funktionen von Profis anschaulich und leicht nachvollziehbar erklärt werden.

Alles in allem ist der Abo-Preis das Angebot wert. Die Bandbreite ständig aktueller Profi-Software und des enormen Begleitmaterials liefert eine schier unerschöpfliche Grundlage für höchstprofessionelle Ergebnisse. Und auf genau solche Ergebnisse legt NEXILIO größten Wert. Schon, um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden.

Vorheriger Artikel
Aktuelle Informationen zu unseren Ombili-Patenkindern Auguste und Daniel
Nächster Artikel
Comic der ECFIA
avatar
Jens Schäfer

Geschäftsführer | Kreation & Beratung // Der überzeugte Düsseldorfer ist Diplom-Designer (FH) und bei Nexilio hauptsächlich für den Bereich "Grafikdesign und visuelle Kommunikation" zuständig. Durch und durch Kreativer hat er sich mit seinem Studium einen Traum erfüllt und leidenschaftlich widmet er sich jeder gestalterischen Herausforderung. Feinsinnig erfasst er die Anliegen und Themen der Kunden und bringt sie in Form. Das Ergebnis ist optisch ästhetisch, visuell eingängig, und eingebettet in ein Gesamtkonzept, welches für jeden Kunden individuell entwickelt ist und vom Nutzer gerne und intuitiv verwendet wird. In seiner Freizeit lebt er seine Kreativität als passionierter Gitarrist auch noch in verschiedenen Rock- und Metal-Projekten aus. // Mail: jens.schaefer@nexilio.de // Fon: +49 (0)211 - 291 436 11